edelman-newsroom

Komasaufen auf dem Oktoberfest

Jedes Jahr im September findet das Oktoberfest in München statt. Achterbahnen, Geisterbahnen und viele andere amüsante Dinge werden angeboten. So auch zahlreiche Bierzelte, in dem reichlich getrunken und gegessen wird. Jedes Jahr kommen ca. 6 Millionen Besucher. Natürlich darf die traditionelle Tracht nicht fehlen.

Komasaufen auf dem OktoberfestJedoch gibt es jedes Jahr immer Probleme mit dem Alkoholkonsum. Tausende Liter an Bier werden auf dem Oktoberfest, auch genannt Wiesn, ausgeschenkt. Dass das schnell dazu führt, dass einige viel zu viel trinken, ist klar. Leider kommt das Komasaufen auf dem Oktoberfest auch oft vor. Was bedeutet eigentlich Komasaufen? Komasaufen bzw. Rauschtrinken bedeutet, dass man aufgrund zu schnellem und zu vielem Trinkens bewusstlos wird, bzw schlimmstenfalls tatsächlich ins Koma fällt und eine ärztliche Behandlung benötigt. Eine Alkoholvergiftung kann in einigen Fällen auch zum Tod führen.

Vor allem die Männer trinken viel zu viel und schlimmstenfalls kommt es dazu, dass man einen Krankenwagen rufen muss. Anstatt das Bier zu genießen, kippen sie sich eine Maß nach der anderen rein und wollen damit angeben, wer am meisten verträgt bzw. wer wen unter den Tisch trinken kann.
Aber auch Jugendliche übertreiben jedes Jahr auf der Wiesn mit dem Alkohol konsum.
Viele Jungs, aber auch Mädchen, die eigentlich noch zu jung sind, betrinken sich maßlos und werden deswegen ins Krankenhaus gebracht. Das Komasaufen auf dem Oktoberfest ist leider schon so zur Tradition, dass das Oktoberfest ohne Bier unvorstellbar wäre. Viel zu viele Menschen, egal ob jung oder alt, werden in Sanitätszelte gebracht und müssen versorgt werden. Um das weiterhin zu verhindern, haben die Wiesnwirte 2013 ein Plakat entworfen mit dem Titel “Mach dich nicht zum Affen”. Auf dem Plakat war ein Affe, als eine Comicfigur dargestellt, der in einer Lederhose mit einem Maßkrug voller Bier auf dem Tisch tanzt. Die Wiesn-Bedienungen wollen anhand des Plakates zeigen, dass man vor allem das Bier genießen und nicht übertreiben soll, um peinliche und unangenehme Situationen, wie die auf dem Plakat veranschaulichte Situation, vermeiden zu können.

Was bewirkt Alkohol eigentlich?

Alkohol beeinflusst vor allem die Zentren des Gehirns, die das Bewusstsein und die Gefühle steuern. Wie stark der Alkohol eintritt, hängt von Gewicht, Geschlecht und körperlicher Verfassung ab. Wenn jemand 1 Promille im Blut hat, bedeutet das, dass 1 ganzer Liter Blut 1 Milliliter Alkohol enthält. Schon ab ca. 0,2 Promille verändert sich das Verhalten. Man ist offener, hemmungsloser. Sehfähigkeit und Konzentration lassen stark nach. Bei etwa einem Promille beginnt der Rausch. Ab da kommt es zu Gleichgewichts- und Sprachstörungen. Alles was über drei Promille ist führt höchstwahrscheinlich zu einer Alkoholvergiftung und sollte schnellstmögich ärtzlich versorgt werden. Denn schlimmstenfalls führt sowas zum Tod durch Atemstillstand.
Nicht nur auf dem Oktoberfest kommt esoft zum Komasaufen. Auch auf Partys, im Club oder wo anders betrinken sich viele Jugendliche. Sie trinken viel zu viel und gefährden ihre Gesundheit, aber auch ihr Leben. Leider gibt es auch sehr junge Kinder, die schon zu früh mit dem Trinken anfangen. Man sollte härtere Präventionsmaßnahmen einführen, so dass kein Komasaufen mehr bei Kinder oder Jugendlichen vorkommt. Für Erwachsene solle man mehr Selbsthilfegruppen anbieten um die mögliche Alkoholsucht abzuschaffen. Leider ist das Komasaufen nicht nur in Deutschland so “beliebt”, sondern auch in anderen etlichen Ländern.

Next Post

Previous Post

© 2018 edelman-newsroom

Theme by Anders Norén